Zeigefinger eingeklemmt

Bei einem Betriebsunfall in Irsingen wurde der Zeigefinger eines Arbeiters in einer Maschine eingequetscht

Der Rettungsdienst musste den Mann in ein Krankenhaus bringen (Archivfoto/Rizer)

Am Montagvormittag ereignete sich in einer Firma in der Unterfeldstraße ein Betriebsunfall. Hierbei geriet der rechte Zeigefinger eines 64-Jährigen beim Materialwechsel in eine Vorspanneinrichtung einer Maschine. Der Mann muss wohl unbewusst die Vorspanneinrichtung betätigt haben, woraufhin sein Finger dort eingequetscht wurde. Aufgrund seiner stark blutenden Verletzung wurde er in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.
(PI Bad Wörishofen)