Werbung

Wiedergeltingen – „Roter Blitz“ kommt

Viel zu schnell, fahren die Fahrzeuge durch Wiedergeltingen und seinen Ortsteil Galgen. Bisher gibt es nur einen traurigen Smiley angezeigt wenn man zu schnell war – das soll sich jedoch ändern, wenn es nach Bürgermeister Norbert Führer geht.

Bald schon warten diese Geräte auf Raser in Wiedergeltingen (Symbolbild)

Wenn es freiwillig nicht geht, muss der Zwang her. Unter diesem Motto könnte die geplanten Geschwindigkeitsüberwachung in Wiedergeltingen stehen. Wie der Wochenkurier Mindelheim berichtet (Link zum Beitrag ), halten sich zu viele Autofahrer nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzungen im Ort. Vor allem im Bereich der Schule (Tempo 30) sowie im Ortsteil Galgen (Tempo 70), wird die Geschwindigkeit zu oft überschritten. Bisher war das für die Verkehrsteilnehmer ohne größere Konsequenzen. Zwar gab es als kleinen Hinweis einen traurigen Smiley aber „geblitzt“ und damit kostenpflichtig wurde es nicht. Doch genau das wird sich nach dem Willen des Bürgermeisters ändern und mit dieser Entscheidung steht er nicht allein im Ort.

Werbung
Lebenslauf.de

Im Rahmen einer Begehung möglicher Messtellen mit der Polizei und der Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft, welche in der Marktgemeinde Türkheim die Geschwindigkeitsmessungen durchführt, gab es viel Zuspruch der geplanten Messungen durch die Anlieger. Vor allem im bereits erwähnten Ortsteil Galgen ist man froh, dass nun endlich was gegen die Raser unternommen wird.

Wann die Messungen genau beginnen blieb noch offen. Raser müssen jedoch schon bald damit rechnen, künftig in Wiedergeltingen teure Fotos zu bekommen.