Wallfahrer machen sich auf den Weg nach Andechs

Am Samstag, den 10.07 um 1:30 Uhr wanderten die Teilnehmer der diesjährigen Wallfahrt von Wiedergeltingen nach Andechs. Die Pfarrei Wiedergeltingen und die Kath. Landvolkbewegung Augsburg mit Unterstützung von Bernhard Schöner haben sich über die zahlreiche Teilnahme sehr gefreut. 1894 das letzte Mal erwähnt, lebte die Tradition unter der Organisation von Norbert Radmacher 1995 nach 101 Jahren wieder auf und wurde 20 Jahre von Josef Unsin bis letztes Jahr weiter betreut. Für die diesjährige Organisation waren Stefan Haider, Gertrud Deubler, Helmut Unsin, Sigi Britzelmayr und Renate Lutzenberger zuständig.

Der Weg von Wiedergeltingen nach Andechs mit einer Strecke von 45 km ging über Amberg, Buchloe und Landsberg. In Hofstetten legten die Teilnehmer eine kurze Pause ein, in der Ute Epp, Alexandra Schneider und Claudia Gom für die Verpflegung mit Butterbrezeln und Trinken sorgten. Nach der Ankunft in Utting ging es mit dem Schiff bis nach Hersching weiter. In Andechs angekommen fand im Anschluss der Wallfahrt ein Gottesdienst in der Wallfahrtskirche statt.

Für das Jahr 2022 ist bereits eine weitere Wallfahrt nach Andechs geplant, hierzu wird aber wieder rechtzeitig von den Organisatoren informiert.