Unfall auf der Autobahn

Kurz nach der Autobahnüberführung bei Irsingen kam es am Abend zu einem schweren Verkehrsunfall

Beide Insassen wurden bei dem Unfall verletzt (Foto Rizer)

Gegen 20.30 Uhr befuhr ein mit zwei Personen besetzter PKW die A96 in Richtung Lindau. Zwischen den Anschlussstellen Buchloe-West und Bad Wörishofen/Türkheim geriet der PKW, aus noch ungeklärter Ursache, in die Seitenböschung. Beim Gegensteuern kam das Fahrzeug ins schleudern und blieb auf dem Dach liegend auf beiden Fahrstreifen zum liegen.

Die beiden Fahrzeuginsassen konnten sich mit Hilfe von Ersthelfern aus dem Fahrzeugwrack retten. Nach ersten Informationen wurde eine Person leicht-mittelschwer und eine Person schwer verletzt.

Für die Rettungs-, Aufräum- und Bergungsarbeiten rückte die Freiwillige Feuerwehr Buchloe, der Rettungsdienst aus Buchloe und Landsberg am Lech, Notarzt und Einsatzleiter Rettungsdienst aus Landsberg an. Die Unfallaufnahme erfolgte durch eine Streife der Autobahnpolizei Memmingen.

Während der Unfallaufnahme war die A96 zeitweise in Richtung Lindau voll gesperrt. Nach gut eineinhalb Stunden rollte der Verkehr auf einer Fahrbahn wieder Richtung Lindau.

Am Fahrzeug sowie der Böschung entstand Sachschaden. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser verbracht.