Werbung
deinhandy.de

Spatenstich im Neubaugebiet

Erschließungsarbeiten für Neubaugebiet beginnen

Am heutigen Dienstag haben die Erschließungsarbeiten für das Baugebiet „westlich der Stockheimer Straße“ begonnen. Damit geht eine langjährige Vorbereitung zu Ende.

Bereits im Dezember 2019 wurde die Bebauung durch den Türkheimer Gemeinderat auf 19.856 Quadratmetern beschlossen. Damit wurde das Baugebiet doppelt so groß wie ursprünglich geplant. Mit den heute begonnenen Baumaßnahmen wird Wohnraum für Irsinger und Türkheimer geschaffen.

Vergeben wurden die Grundstücke nach dem so genannten Einheimischenmodell und einer Punkteskala. Das bedeutet: Wohnen in Türkheim, ehrenamtliches Engagement in der Gemeinde und die Familiensituation wurden bei der Grundstücksvergabe berücksichtigt.

Werbung
Verwoehnwochenende

Das die Erschließung nun beginnt, sorgt bei den zukünftigen Eigenheimbesitzern auch für aufatmen, da es nun endlich los geht.

Ursprünglich war die Erschließung schon für das vergangene Jahr geplant. Auch gehen damit nun die Diskussionen um den Bebauungsplan zu Ende. Diskutiert wurde beispielsweise, dass auf die Ausgleichsmaßnahmen für den Bebauungsplan verzichtet wird. Da die bebaubare Fläche unter 20.000 Quadratmetern bleibt, wurden diese nicht notwendig. Dies sorgte im Gemeinderat ebenfalls für Diskussionen. Ebenso Gesprächsstoff war die Grünfläche, die einige Grundstücksbesitzer auf eigener Fläche einrichten und pflegen müssen. Jetzt geht der Blick erstmal nach vorne. Die Erschließung hat begonnen. Damit können in den nächsten Monaten dann auch die Bauarbeiten für die ersten Häuser beginnen.