First Responder Start verschiebt sich

Eigentlich sollte bereits seit Juli der First Responder in Türkheim und Irsingen unterwegs sein, doch der Starttermin musste vorerst verschoben werden.

Ab Januar soll der First Responder dann in Türkheim und Umgebung zum Einsatz kommen (Archivbild Rizer)

Mit großer Zustimmung hatte der Marktgemeinderat im Frühjahr dem Projekt „First Responder“ sein Zusage und eine Anschubfinanzierung gegeben. Das Projekt, damals noch unter gemeinsamer Leitung von Feuerwehr Türkheim und Johannitern des Kreisverbandes Kaufbeuren/Bad Wörishofen sollte kurz darauf, im Sommer 2021 starten. Doch aus dem schnellen Start wurde leider nichts.

Über diese Entwicklung informierte Bürgermeister Christian Kähler in der Marktgemeinderatssitzung vom 08.07.2021: „Die Zusammenarbeit mit den Johannitern Bad Wörishofen/Kaufbeuren kam nicht zustande. Nach zahlreichen Besprechungen wurde die Mitarbeit im beiderseitigen Einvernehmen aufgekündigt, obwohl die Ausbildung der Ersthelfer und die Bereitstellung des Einsatzfahrzeuges bereits zugesagt war.“ Das diese wichtige und zuletzt auch vom Zweckverband Rettungsdienst- und Feuerwehralarmierung Donau-Iller gelobte Projekt trotz dieser Veränderung weitergeht bestätigte Kähler welcher den BRK Kreisverband Unterallgäu als rettungsdienstlichen Partner gewinnen konnte. „Das notwendige Einsatzfahrzeug wird nun von der Freiwilligen Feuerwehr Türkheim mit Unterstützung des BRK angeschafft,“ ergänzte Kähler. Höchstwahrscheinlich wird es sich dabei um ein ehemaliges Notarzteinsatzfahrzeug von BMW oder Skoda handeln. Die Ausbildung geht derweil weiter, „die Fortbildung der bereits ausgebildeten Ersthelfer der Freiwilligen Feuerwehr ist bereits aufgenommen und die notwendige Schutzkleidung beschafft worden.“

Auch die bisher noch nicht ausgebildeten Interessenten an der First Responder Gruppe aus Wiedergeltingen und Irsingen sollen ab Oktober die ca. 80 Stündige Ausbildung zum First Responder beginnen. Der Regeldienst ist ab Januar 2022 geplant – anfangs in der Nacht sowie an Wochenenden und Feiertagen. Ausdrücklich zum Mitmachen eingeladen sind auch alle Bürgerinnen und Bürger die noch keiner Hilfsorganisation wie Feuerwehr oder Rettungsdienst angehören.

Neben den freiwilligen Helferinnen und Helfern der Feuerwehren aus Türkheim, Wiedergeltingen und Irsingen werden sich auch die Rotkreuzler aus Türkheim an der First Responder Gruppe beteiligen. Gerade diese organisationsübergreifende Arbeit zeichnet das Projekt noch mal besonders aus.

Der First Responder soll die therapiefreie Zeit zwischen dem Notruf und dem Eintreffen des Regelrettungsdienstes verkürzen und somit gerade bei lebensbedrohlichen Notfällen schnelle Hilfe durch ortskundige Helfer sicherstellen.