Feuerwehreinsatz nach Funkenflug

Am Pfingstmontagabend mussten die Ischinger Wehrmänner zur St. Margareta Kirche ausrücken – der Grund: Stromlichtbögen am Baugerüst!

Der Einsatzleiter der Irsinger Feuerwehr beobachtet die Arbeiten am Gerüst (Foto: Feuerwehr)

Wie die Freiwillige Feuerwehr Irsingen auf Ihrer Webseite schreibt, entdeckten Anwohner im Bereich des Gerüstes an der Kirche St. Margareta, Funkenflug zwischen der Stromversorgungsleitung und dem Alu-Gerüst. Aufgrund dieser Meldung wurde die Feuerwehr sowie ein Techniker des Stromversorgungsunternehmens zur Kirche alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Funkenflug bereits aufgehört. Vermutlich hatte es beim kurz zuvor durchgezogenen Regen einen Übersprung des Stroms auf das Gerüst gegeben. Während die Feuerwehr das Gerüst und den Zugang zur Kirche vorübergehend absperrte, traf auch der Techniker des Stromversorgers ein und konnte die Leitungen provisorisch nachisolieren. Im Anschluss rückte die Feuerwehr und der Techniker wieder ein.

Am Dienstag wird ein Fachmann noch mal die Kontaktstelle in Augenschein nehmen. Verletzt wurde niemand, Sachschaden entstand auch nicht. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort.